previous     Point Reyes (11.11.)     next

foto
Wiedermal ein Feiertag und da dachten wir uns, da kann man ja mal wieder mit dem Auto irgendwo hin fahren... Leider hatten wir mit dem Wetter nicht ganz so viel Glück, es regnete zwar nicht aber es war recht windig und kalt! Trotzdem entschieden wir uns für die Halbinsel Point Rays. Ein Naturschutzgebiet an der Pazifikküste im Marina County.
Wie jeder große Park hatte auch dieses Naturschutzgebiet ein Visitorcentrum. Unser erster Weg führte uns also dahin. Dort entschieden wir uns als erstes zu dem Leuchtturm zu fahren, der zwar Dienstags geschloßen ist, aber das drum herum konnte man sich ja trotzdem angucken...
Weiter ging es zu einem Außichtspunkt, von dem man in eine der Buchten gucken kann, in welcher Seelions ihr zu Hause gefunden haben. Ich glaube wir haben gut und gerne 20 Minuten damit verbracht, den Seelions beim Paarungßpiel zu zu gucken... :-)
Danach machten wir uns wieder auf den Weg zurück zum Visitorcenter. Denn am Parkplatz des Visitorcenters beginnt der "Earthquake Trail". Ein intereßanter Wanderweg, der die Entstehung von Erdbeben erklärt und direkt zum Epizentrum von 1906 führt. Hier markieren Pfähle den Verlauf des "Sankt Andreas Graben", der zwischen der Halbinsel "Point Reyes" und dem Festland verläuft . Hier war das Epizentrum jenes Erdbebens, welches 1906 San Francisco in Schutt und Asche legte. In weniger als einer Minute verschob sich damals die gesamte Halbinsel um über 5 m (!) nach Norden. Noch heute bewegt sich die Halbinsel etwa 8 cm pro Jahr nach Nordwesten.
foto
foto
Auf dem Weg dahin machten wir allerdings nocheinmal halt. Daniel, Marije und Fidelma wollten unbedingt mal das Austernschlürfen probieren. Melina und mir reichte das zugucken... "disgusting" :-)

Mehr Bilder gibts hier.

valid HTML 4.01!
Letzte Änderung: 10.12.08 21:55 PST   © 2008 webmaster
valid css